Nur vier Symbole für alle Prozesse? Unmöglich – Doch! Geschäftsprozesse testen auf Basis von BPMN

Georg Haupt

Ein gemeinsames Bild, das jeder auf Anhieb versteht, ist ein Anspruch, den jedes Model haben sollte. Besonders bei der Qualitätssicherung gibt es häufig Abstimmungsbedarf. Da wären Modelle hilfreich. Aber Hand aufs Herz: Modelle, die jeder sofort versteht, sind doch eher selten. Gibt es denn keine Möglichkeit mit wenigen verständlichen Symbolen einen Prozess darzustellen?

Doch die gibt es! Mit nur vier Items der BPMN 2.0 können Sie Ihre Prozesse darstellen. Durch die einfache und selbsterklärende Symbolik der Sprache können auch ungeübte Leser sofort die Inhalte nachvollziehen.

Anhand eines alltäglichen Beispiels zeigen wir Ihnen, wie mit nur vier BPMN-Symbolen ein Prozess dargestellt werden kann. Ihr Vorteil: Wenn der Prozess erst einmal verständlich aufgezeichnet ist, dann ermöglicht er es, die Kommunikation mit allen Beteiligten zu vereinfachen. Ohne komplizierte Erklärungen, können wir uns auf das Wesentliche konzentrieren: Die Ermittlung der Testfälle und die Abstimmung mit den Stakeholdern.